Warum die Fangstatistik wichtig ist



Wir erhalten immer wieder leere Fangkarten am Ende des Jahres.

Sicher, der Ein oder Andere hatte keine Zeit oder hat wirklich nichts gefangen, aber wirklich so viele?
Es ist im ersten Moment lästig, deutsche Bürokratie, denkt man.
Warum sollte ich mir die Mühe machen fragst du dich?
"An dem Tümpel fängt man nichts, kein Wunder wird ja auch nicht besetzt"
Diesen Satz schonmal gesagt/gedacht?
Dann hast du allen Grund dir die Mühe zu machen die Fangstatistik auszufüllen, gründlich und gewissenhaft.
Denn Anhand der Zahlen der gefangenen Fische wird nachbesetzt.
Heißt wo keine Info über Entnahme, da kein neuer Besatz.
Da sind wir alle gefragt mitzuwirken, um die Bestände in unseren Gewässern auf einem guten Niveau zu halten.